Wochenbett

Wochenbettbetreuung


Die Zeit einer Schwangerschaft gipfelt mit der Geburt des Kindes und geht fließend über in das Wochenbett. Es ist ein Abschnitt der Erholung von den Anstrengungen der Geburt und zugleich die Flitterwochen mit Eurem Baby.

In dieser sensiblen Phase einer Familie besuche ich Euch in regelmäßigen Abständen zu Hause und unterstütze das Stillen, kontrolliere dabei die Rückbildungsvorgänge Eures Körpers sowie die Wundheilung, die Entwicklung Eures Kindes (u.a. Gewichtskontrollen) und gebe Raum Euch bei Fragen und Sorgen hilfreich zur Seite zu stehen.

Die Zeit des Wochenbetts reicht bis 8 Wochen nach der Geburt. Diese Leistung wird von den Krankenkassen getragen.

Rückbildungsgymnastik mit Baby


In der Zeit des Wochenbetts und danach erfährt Euer Körper eine große Veränderung. Diese Rückbildungsvorgänge sind natürlich und geschehen meist ohne großes Zutun.

Dennoch könnt Ihr  im Anschluss an das Wochenbett Euren Körper und dabei ganz speziell Euren Beckenboden sowie die Bauch- und Rückenmuskulatur unterstützen.

Hierfür führen wir verschiedene Übungen durch um Eure Mitte zu stärken, die Muskulatur zu stabilisieren, den Kreislauf anzuregen und somit das Körpergefühl zu verbessern.

 

Ein Rückbildungskurs findet regelmäßig, vormittags mit Eurem Baby, über 7 Wochen zu je einer Zeitstunde statt. Während des Kurses habt Ihr die Möglichkeit zu Stillen, sowie Euch vor und nach dem Kurs mit den anderen Mamas auszutauschen.

Diese Leistung wird von den Krankenkassen bis zur Vollendung des 10. Lebensmonats Eures Kindes übernommen.

Babymassage


" Ein Kind mit Berührungen zu füttern, seine Haut, seinen Rücken zu nähren,

ist ebenso wichtig, wie seinen Magen zu füllen.

Sprich mit deinen Augen,

sprich durch deine Hände.

Lass alles aus deinem Herzen kommen.

Sei hier, lebe jetzt, ganz und gar! "

                                                                    Frédérick Leboyer

 

Die Babymassage wird seit langer Zeit in Asien, vorallem in Indien praktiziert. Insbesondere dem Gynäkologen Frédérick Leboyer haben wir es zu verdanken, dass sie hierzulande so praktiziert wird.

Das beste Einstiegsalter liegt bei ca. 6 Wochen. Bis zum 6.-8. Lebensmonat, solltet Ihr Euer Kind täglich massieren. Die Eltern- Kind- Bindung und Freude an Berührungen wird gestärkt. Nebenbei beeinflusst sie das Immunsystem, die Sprachentwicklung und die Harmonisierung der Organtätigkeit positiv.

Die Babymassage findet über einen Zeitraum von 4 Wochen (je 1 Stunde pro Woche) statt. Sie ist nicht im Leistungskatalog der Krankenkassen enthalten, sodass die Teilnahmegebühr von 45 € privat gezahlt werden muss.

 

Der Babymassagekurs ist auch als Geschenkgutschein erhältlich.


Stillberatung


Stillen ist die normale Säuglingsernährung.

Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt das ausschließliche Stillen für 6 Monate und danach mit angemessener Beikost weiterzustillen bis zum Alter von 2 Jahren oder darüber hinaus, so lange es Mutter und Kind(er) wünschen.

Von der Natur hat man als Mama und Baby alle Kompetenzen mitbekommen um zu Stillen.

Dennoch können sich im Stillstart und Verlauf der Stillbeziehung Probleme entwickeln, bei denen Ihr Hilfe benötigt. Dieser Anspruch auf Hebammenhilfe besteht bis zum Ende der Stillzeit und wird von den Krankenkassen getragen.

 

Solange Ihr stillt bin ich für Euch da!

Beikostberatung


Der Zeitpunkt für den Beikostbeginn ist sehr vielfältig und individuell.

Ist mein Kind bereit? Wie Beikost geben? Mit was sollte man beginnen? Häufig entstehen in diesem Zusammenhang einige Fragen, welche es zu klären bedarf. Bei einen Beratungstermin können wir gerne gemeinsam den besten Weg für Euer Kind zur Beikost finden. Die Kosten für die Beratung werden von den Krankenkassen übernommen, solange Ihr stillt oder Euer Kind noch nicht den 9. Lebensmonat vollendet hat.

Meldet Euch dafür gerne bei mir!